3. März 2015

{Tasty Tuesday} – Bruschetta!

Hallo ihr lieben! Heute kommt mal wieder ein super, super, super spontaner Post, denn bis gestern wusste ich nicht mal, dass ich heute einen Tasty Tuesday vorbereiten werde. Das kam nämlich so. Ich bin mal wieder in Hamburg und nahm meine Kamera für diese Zeit mit. Jedoch eigentlich, um ein DIY zu fotografieren und dieses dann diese Woche online zu stellen. Leider klappte da jedoch eine ganz wichtige Sache nicht, weshalb ich spontan umplanen musste, sodass ihr nun heute Bruschetta auf meinem Blog vorfindet.



Deshalb ist der Untergrund und die Materialen auch etwas anders, da es nun mal in der Küche meines Freundes fotografiert wurde. Zum Glück ist sie sehr hell, weshalb ich keine Lampen benötigt habe. Wie gesagt, alles sehr spontan. Gestern schnell noch Tomaten und Ciabatta eingekauft, heute fotografiert und dann jetzt auch gleich eingestellt. Und glaubt mir, eigentlich bin ich die ganz große Planerin!




Zutaten:
2 große Tomaten
10 Blätter frisches Basilikum
1/2 Zwiebel
8 EL Balsamico
5 EL Olivenöl
1 Zehe Knoblauch
Ciabattabrot
Pesto
Meersalz
Pfeffer
Die Tomaten in Würfel schneiden. Dabei das Fleisch herauslöffeln, dies wird hier nicht benötigt. Das Basilikum klein hacken. Die Zwiebel in Würfel schneiden und den Knoblauch pressen.

Alles in eine Schüssel geben und mit Essig und Öl, Pfeffer und Salz vermengen. Stehen lassen, damit es durchziehen kann.

Das Ciabattabrot in Streifen schneiden und leicht im Ofen erhitzen. Dann aus dem Ofen holen und mit Öl betreichen. Bei bedarf es nochmal grillen.

Wenn ihr wünscht, Pesto auf das Brot schneiden und anschließend mit den Tomaten bestreichen. Warm servieren. Fertig!





Und dazu muss man sagen, dass die süßen Speisen wirklich meine Stärke sind. Weshalb wahrscheinlich auch mehr süße Rezepte bis jetzt veröffentlicht wurden, statt herzhaften. Doch wegen meines Fastens ging das ja leider auch nicht anders. Das einzige, was etwas unvorteilhaft bei der Küche ist, dass der Nachbar sehr gut reinsehen kann. Ich stand da also auf der Bank, saß auf dem Tisch (in aller schönster Kleidung versteht sich) und es musste natürlich kommen, wie es kommen musste.. der Nachbar sah mich und dachte sich wahrscheinlich.. “ähh.. Sein Essen fotografieren und auf Instagram stellen 2.0?”. Naja, wenigstens habe ich ja jetzt auch etwas zu erzählen und für euch mache ich mich ja gern zum Affen.



Und ich will mir ja nicht selber auf die Schulter klopfen, aber das Bruschetta schmeckt wirklich sehr, sehr lecker! Ich habe einen Lieblingsitaliener, der das beste Bruschetta auf der ganzen Welt macht und das kommt an das vom Italiener schon sehr nach ran. Yes!

Habt noch eine schöne Woche!
Laura

Tags: , , Categories: Rezepte

{ 6 Comments }

1. März 2015

welcome march {Shopvorstellungen, Monatsfavoriten, Gewinner des Bewooden-Gewinnspiels}


März, lieber März. In diesem Monat explodieren vermutlich die Frühlingsgefühle, die schon die letzten Monate sich langsam, aber sicher an mich rangeschlichen haben. Denn der Frühling ist da! Die Sonne scheint so schön, ich hab alle Prüfungen hinter mir und jetzt heißt es: Energie-Tanken und ganz wunderbares bewirken. Ich freue mich wirklich so sehr auf den März. Schon allein, wenn ich daran denke, was ich in diesem Monat alles erleben werde.



Und genau aus diesem Grund sollten wir jetzt alle springend durch die Gegend laufen und gute Laune verbreiten. Ich spür es einfach, dieser Monat wird richtig toll. Ich freue mich so sehr, denn wenn die Sonne hinter einer Wolke aufgeht, merke ich, wie sich ein Lächeln auf mein Gesicht zaubert! Lieber März, ich bin bereit. Doch bevor hier irgendwas gezaubert wird, wie immer meine Monatsfavoriten!


{1} Windlichter gold, silber, kupfer – {2} Mynte Schüssel Set English Rose – {3} Moleskine Storyboard 50% REDUZIERT – {4} Kaiser 769806 Patisserie Tortelett-Set, 6-teilig, 10 cm* – {5} Teelichtglas mit Facetten, blau – {6} Weiß-beige Vase – {7} Rimini-Notizbuch – {8} ESPRIT Free multi Ösenschal – {9} Masking Tape Samekomon – {10} Picknick-Decke, Strandmatte Forest Green 70×180 cm – {11} Cushion Big Button Pinki – {12} Tischlampe Tripod WOOD weiß – {13} Papierservietten “Bird tea” – {14} Schere von Ib Laursen – {15} Mach dieses Buch fertig: Erweiterte Neuausgabe* – {16} Herstal Kerzenhalter Carmeo Porzellan – {17} Tablett Bamboo – {18} Hexa Hängeleuchte Birke – {19} Keramikvase weiß – {20} Blanko Notizbücher – o’check design Korea

* Amazon Affilate Link


Und nun zu meinen neuen, tollen Sponsoren:


Mielar bietet nicht nur wunderschöne Accessoires an, die dein Zuhause schöner gestalten und sondern auch kulinarische Köstlichkeiten und hauseigene Kaffespezialitäten. Ihr könnt hier also nicht nur die schöne Küchenutensilien shoppen, sondern auch gleich das passende Essen und die Getränke. Alle Produkte haben hochwertige Qualität zu einem guten Preis. Mit Liebe ausgesucht und aufeinander abgestimmt, sodass man Stunden in diesem Shop verbringen kann. Schaut doch mal vorbei!

Wenn man sich im Shop Schwedenhaus Nr. 7 umschaut, ist es wirklich, als wäre man in einem kleinen süßen Häuschen, gefüllt mit lauter schönen Sachen. Am liebsten würde man sich gleich hineinsetzen und mit dem Dekorieren beginnen wollen. Die Dinge machen wirklich Lust auf mee/hr.. äh aufs Land mein ich! Schaut unbedingt hier mal vorbei! Mein persönlicher Geheimtipp: Die Produkte von Ib Laursen.

Bei R.S.V.P findet ihr alles, was das Schreibwaren-Herz begehrt. Wunderschöne Drucke, tolle Kalender oder buntes Masking Tape aus aller Welt werden hier angeboten. Schreibwarenklassiker und klassische Handwerkstechniken wie Buchdruck, Siebdruck, und Holzschnitt werden hier angeboten. Du findest hier sehr hochwertige Produkte zu einem guten Preis, vorallem die Grußkarten sind ein Hingucker. Wer sich also beim Stöbern von Notizbüchern, Kalendern oder anderen Papeteriewaren verlieren kann, sollte hier einmal vorbei schauen.

Es kommt jetzt nicht häufig vor, dass ich mich so schnell in einen Shop verliebe, wie ich es bei Stoffeffekt tat. Die Auswahl an Produkten ist wirklich unglaublich schön und sehr modisch. Ich würde am liebsten alles nachkaufen und in mein Zimmer stellen. Sie haben nämlich von Kissen bis Gardinen, von Lampen bis Körben alles da, was das Bloggerherz höher schlägen lässt!

Endlich habe ich es geschafft, einen Gewinner für das Valentinsgewinnspiel auszulosen. Ich weiß, das ist jetzt schon etwas her, aber leider hatte ich bis jetzt einfach keine Zeit dafür gefunden. Freuen darf sich die liebe Miri mit dem Kommentar:

“Da mach ich doch gern mit!

Das beste? Mhhh… ich denke, die Reise nach Paris, die ich ihm einmal geschenkt habe. War zwar nur ein Kurztrip, aber trotzdem sehr schön.”

Liebe Grüße
Laura

Tags: , , , , Categories: Werbung

{ 6 Comments }

23. Februar 2015

{DIY} – kleine Filztiere, die deine Kopfhörer halten. Nie wieder Kabelsalat!

Na, gut das Wochenende überstanden? Mit Sicherheit haben die Studenten – oh, Verzeihung.. ich will ja gendern – Student_innen unter euch schon das Einläutern der Semesterferien gefeiert. Wie ich euch beneide. Bei mir steht nämlich am Mittwoch noch eine Klausur an und durch pflichtige Zusatzkurse werden leider meine Semesterferien auch nicht so frei sein. Aber wir sollen ja nicht meckern, denn was die Ferien angeht, können sich Studenten schon sehr glücklich schätzen. Eins kann ich euch auf jeden Fall sagen.. In der Prüfungszeit ist man immer am kreativsten.



Genau uns diesem Grund kann ich euch heute auch diese DIY-Idee zeigen. Zwischen Karteikarten schreiben, an Prüfungsinhalten verzweifeln, Vokabeln in den Kopf hämmern und Informationen beschaffen, blüte meine Muse der Kreativität nämlich immer so richtig schön auf, sodass ich sehr oft, sehr gerne die Lernsachen weggepackt und das Nähzeug ausgepackt habe.




Material:



Und so gehts:
1. Die passenden Formen aus dem Filz ausschneiden. Ihr benötigt: 2 Körper, 2 Zungen, 2 Ohren und sonstige Details. (Ich hab noch Flecken für die Katze ausschnitten. Ist aber nicht notwenig.) Auf die Ohren Details sticken. Genauso auf einen Filzkörper Augen und Nase sticken. Außerdem für den Mund quer, unterhalb der Nase einschneiden. Da kommt später die Zunge durch. Auf die eine Zunge den einen Druckknopf einnähen und dann mit der anderen Zunge zusammennähen.

2. Wenn ihr möchtet, auch noch Details (z.B. Flecken) auf den Körper nähen. Ebenfalls die andere Hälfte des Druckknopfs auf den Körper nähen.

3. Die Zunge durch den Schlitz schieben und am Körper annähen. Darauf achten, dass ihr die Zunge mit dem Druckknopf nach unten annäht!

4. Nun den anderen Teil des Körpers mit dem Vorderteil zusammennähen. Darauf achten, dass ihr oben anfangt und dabei die Ohren mit einnäht.

5. Wenn ihr die Hälfte zusammengenäht habt, könnt ihr mit dem Füllen anfangen. Dafür die Watte der Wattepads benutzen. Natürlich könnt ihr auch normale Watte kaufen, jedoch denke ich, dass jeder Wattepats zu Hause hat und die deshalb nicht noch extra gekauft werden müssen.

6. So lange den Körper mit Watte füllen, bis er gleichmäßig gefüllt ist. Dann zunähen. Mit einem Filzstift die roten Bäckchen und die Öhrchen ausmalen. Fertig!




Die Uhr habe ich vom Shop Daniel Wellington*.



Als ich diese süßen Tiere gesehen habe, konnte ich gar nicht anders, als sie nachzumachen. Ich hatte zwar nur ein Bild als Vorlage, aber es ist wirklich einfacher, als es auf den ersten Blick vielleicht auch sieht und viel benötigt ihr dafür auch nicht. Das meiste habt ihr wahrscheinlich sowieso schon zu Hause. Ich selber musste mir nur etwas Bastelfilz kaufen. Den Rest hatte ich noch aus dem Nähschatz meiner Omi.



Und seid ihr jetzt neugierig und wollt es nachmachen? Wenn ja, würde ich mich freuen, wenn ihr mir ein Bild schickt oder einfach nur so Bescheid sagt. :)

Liebe Grüße
Laura

* Das Produkt wurden mir für diesen Post zur Verfügung gestellt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... Tags: , , , , , Categories: DIY

{ 15 Comments }






Copyright © Laura L. (2011-2015)
Unless indicated otherwise. All rights reserved.