Aug
28
2015

{DIY} – Melonentablett & gewinne einen SodaStream!

Dieser Post hat große Chancen mein Lieblingspost im Monat August zu werden. Dieses DIY und das Fotografieren haben mir so viel Spaß gemacht, dass ich mich richtig gefreut habe, euch den Post dazu endlich zu zeigen. Auch wenn wir uns langsam dem Herbst nähern, lasse ich es mir nicht nehmen, die letzten Sommertage noch auszunutzen. Deshalb wird in nächster Zeit auch noch ein bisschen mehr sommerliches kommen, bevor ich mich dann voll und ganz dem Herbst zuwende. Fürs erste möchte ich euch dieses coole DIY zeigen, dass mich schon vor ein paar Monaten angelächelt hat und das ich unbedingt nachmachen wollte!



Dieses tolle Melonentablett ist nämlich nicht nur super cool, man kann es auch ganz einfach nachmachen. Etwas weiter unten seht ihr die Anleitung dazu. Natürlich darf zu einem Melonentablett auch nicht das passende Getränk fehlen. Auf den Bildern seht ihr deshalb Sprudelwasser mit Rhabarbersirup, Melonenstücken und Heidelbeeren. Sooo lecker! Die Melone hat ihren Geschmack super an das Wasser abgegeben und es wurde mit dem Sirup und den Heidelbeeren nur noch abgerundet. Das Sprudelwasser habe mich mit dem Crystal PREMIUM WEISS von Sodastream* gemacht, den ich testen durfte und zusätzlich einen an euch verlosen! Die Verlosung findet ihr weiter unten.



Ich kannte SodaStream schon vor der Anfrage, hatte mich aber nie so richtig damit auseinander gesetzt. Sprudelwasser ist für mich ein Muss. Stilles Wasser trinke ich wirklich nur sehr selten, aber bis jetzt habe ich mir mein Wasser immer im Supermarkt gekauft. Das Schleppen ist wirklich sehr mühselig, aber was soll man machen, wenn man Sprudel haben will? An ein Gerät für zu Hause habe ich irgendwie nie gedacht. Was der Bauer nicht kennt und so weiter..

Grundsätzlich gebe ich den Dingen aber immer eine Chance, wenn ich die Möglichkeit bekomme, sie zu probieren. Denn ich mag es überhaupt nicht, die Dinge von vornherein abzulehnen, ohne wirklich zu wissen, ob man sie mag oder nicht. Der Sodastream kam zusammen mit vier Sirupflaschen an, in den Geschmacksrichtungen Cassis*, Holunderblüte*, Rhabarber* und Limette* an. Von den vier Sirups ist Limette eindeutig mein Favorit.






Und so gehts:

1. Du benötigst: Ein rundes Holztablett, Pinsel, Kreppband, Acrylfarbe und einen Edding.

2. Zu beginn bemalst du mit der grünen Farbe nur die Innenseite des Randes. Dabei ist es in Ordnung, etwas über den Boden zu malen, da der später von der anderen Farbe überdeckt wird. Die Außenseite wird erst später angemalt, damit man das Tablett noch von außen anfassen kann. Am besten für die Feinheiten einen dünnen Pinsel verwenden.

3. Danach mit der pinken Farbe den Boden des Tabletts bemalen, aber den Rand dabei aussparen!

4. Wenn die grüne Farbe getrocknet ist, den Rand mit Kreppband abkleben. So kann man mit der pinken Farbe auch über den Rand malen. Nun die restliche Fläche des Bodens mit der pinken Farbe bemalen. Anschließend das Kreppband abziehen und den äußeren Rand mit der grünen Farbe anmalen.

5. (leider habe ich hier das Foto vergessen) Wenn die Farben über Nacht getrocknet sind, mit einem Bleistift die Kerne vorzeichnen. Wenn ihr zu frieden seid, mit einem Edding nachmalen. Fertig!





Der SodaStream ist in seiner Bedienung ziemlich leicht. Zwar hatte ich zuerst etwas Respekt vor dem Kohlensäure-Zylinder* (Was der Bauer nicht kennt, ihr wisst ja…), aber das war am Ende doch gar nicht so schwer und ich konnte auch sofort mein erstes eigenes Sprudelwasser zubereiten. Nach ausgiebigen Testen habe ich folgende Vorteile für mich entdeckt:

* Es ist um einiges entspannter, wenn man keine Wasserkisten schleppen muss.
* Man trinkt mehr Wasser, weil es erstens echt Spaß macht, neues Sprudelwasser herzustellen und man zweitens irgendwie immer das Bedürfnis hat, die schnell leer werdende Flasche wieder aufzufüllen.
* Nirgendwo stehen leere Wasserflaschen rum, was mich persönlich immer sehr genervt hat.
* Es gibt keine ekligen Wasserreste am Boden der Flasche, die eh weggeschüttet werden, weil man das Wasser nicht mehr trinken möchte. (Eben weil das Wasser so schnell ausgetrunken ist und man nicht 34823 Flaschen gleichzeitig öffnet.)
* Plastikflaschen müssen nicht mehr gekauft werden und ich freue mich immer, wenn ich das Plastik sparen kann.

Mir ist allerdings auch aufgefallen, dass eine zweite Flasche unbedingt nötig ist. Gerade wenn man mit mehreren Personen zusammen wohnt, will jemand möglicherweise die Flasche mit ins Zimmer nehmen und schon kann niemand mehr Wasser machen. Man kann nämlich nicht irgendeine x-beliebige Flasche benutzen. Außerdem ist sie zum Mitnehmen nicht so sonderlich geeignet, weil nur 0,6L in die Flasche passen und Glasflaschen auch immer etwas schwerer sind.

Dennoch ist es wirklich eine gute Alternative und ich bin froh, dass ich das mal ausprobiert habe. Der Zylinder hält für 60L-Wasser und muss danach ausgewechselt werden. Hier* findet ihr eine Übersicht von Händlern, die diese Zylinder vertreiben.



Wenn ihr jetzt denkt: “DEN BRAUCH ICH AUCH!!”, dann habt ihr jetzt die Chance, euren eigenen SodaStream Crystal PREMIUM WEISS mit den vier verschiedenen Sirups zu gewinnen! Alles was ihr dafür tun müsst, steht in den Teilnahmebedingungen. Ich wünsche natürlich wie immer allen viel Glück und danach viel Spaß beim Gebrauch des SodaStreams!



Für alle gelten die gleichen Regeln (egal ob ihr einen Blog habt oder nicht)

* 1. Ihr müsst nicht Leser meines Blogs sein, ich würde mich jedoch freuen! Ihr könnt mir über Bloglovin’, Facebook, Google +, blogconnect, Instagram oder RSS-Feed folgen.

* 2. Ihr schreibt einen Kommentar mit eurem Namen, eurer E-Mail und warum genau ihr den SodaStream dringend braucht!

* 3. Verdient euch zusätzliche Lose, indem ihr das Gewinnspiel verbreitet. z.B. über Facebook, Twitter oder eurem Blog. (Dies bitte mit im Kommentar erwähnen)
Je mehr Platformen genutzt werden, desto mehr Lose bekommt ihr. (Dabei wird auch nochmal unterschieden zwischen persönlichen Facebook-Profil und dem eurer Seite)
Wenn ihr z.B. über eurem Blog und 2x auf Facebook (einmal Seitenprofil und einmal persönliches Profil) über das Gewinnspiel schreibt, bekommt ihr zusätzlich 3 Lose.

* 4. Ihr dürft für den Eintrag gern die Bilder vom Gewinnspiel von himbeermarmelade.de nehmen.

Alle die aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommen, können mitmachen (Wenn ihr woanders wohnt, habt ihr vielleicht Freunde oder Verwandte in einem der drei Länder, die für euch das Paket entgegennehmen). Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und wenn ihr unter 18 Jahren seid, schickt mir bitte eine Einverständniserklärung eures Erziehungsberechtigten (natürlich erst, wenn ihr gewonnen habt).


Teilnahmeschluss: 11. September 2015, 23:59 Uhr



Liebe Grüße
Laura

*Der SodaStream wurde mir für diesen Post zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt natürlich meine eigene!

Tags: , , ,

6 COMMENTS

FacebookTwitterPinterestEmail







Aug
25
2015

{Tasty Tuesday} – 3 leckere Grillrezepte

Grillen? Es ist kalt und nass draußen und irgendwie doch auch schon Herbst? Nö, finde ich nicht! Ich will mir den Sommer noch etwas erhalten und deshalb habe ich für die nächsten Posts auf jeden Fall noch ein paar Sommerthemen geplant. Ich kann nämlich nicht akzeptieren, dass im August schon der Herbst eingeläutet wird! Ein Grill-Rezept-Post wollte ich eigentlich schon früher machen. Aber ihr kennt das ja. Dann kommt da wieder was dazwischen… Ich wollte es aber auf gar keinen Fall verstreichen lassen. Also: Jetzt oder nie!



Alle Rezepte, die ihr hier sehen werdet, hatte ich davor noch nie gemacht. Außerdem sollten sie alle schnell gehen und eine Alternative zu den 0-8-15-Grillrezepten sein. Denn Leute: Es gibt nicht nur Fleisch und Würstchen! Es gibt sooo viel leckeres, dass man auf den Grill packen oder als Beilage essen kann. Wenn ihr mir nicht glaubt, solltet ihr diese Rezepte unbedingt nachmachen. Sie überzeugen euch ganz sicher! Der Mini-Kugelgrill ist von Spuersinn24* und eignet sich wunderbar, um in den Park oder an den See zu gehen und dort zu grillen. Aber nachher alles wieder schön sauber machen!




Zutaten für 2 Päckchen:
2 Stücke Schafkäse
5 Kirschtomaten
3 Lauchzwiebeln
frische Basilikumblätter
Pfeffer
Olivenöl
Den Käse abtropfen. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Den Lauch waschen, Enden abschneiden und in ca. 10cm dicke Scheiben schneiden. Basilikum abspülen und abtropfen.

Für ein Päckchen ein großes Stück Alufolie (30×30) zurecht schneiden und ein ungefähr genauso großes Stück Backpapier. Das Papier auf die Folie legen. Ein Bett aus Lauch, Basilikum und Tomaten auf dem Backpapier anrichten und den Käse darauf legen. Anschließend mit Pfeffer würzen und etwas Olivenöl bestreuen.

Päckchen verschließen und auf den Rost legen. Ca. 10 Minuten warten.

(Originalrezept)




Zutaten für 12 Stück:
1 Ei
150ml Milch
60g Mehl
Salz
½ Beet Kresse
50g Putenbrustscheiben
125g Ziegenfrischkäse
Pfeffer
½ rote Paprika
Für den Teig das Ei mit der Milch verrühren. Anschließend das Mehl und eine Prise Salz dazu geben. Das ganze erstmal stehen lassen.

Die Paprika waschen, das Innere entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Kresse ernten und ebenfalls klein schneiden. Den Putenaufstrich in Würfel schneiden und zusammen mit der Paprika, der Kresse und dem Frischkäse zu einer Masse verrühren. Mit Gewürzen abschmecken.

In einer Pfanne die Crêpes mit dem Teig braten. Anschließend abkühlen lassen. Danach die Füllung auf den Crêpes verteilen, die Crêpes einrollen und in gleich große Stücke schneiden. Fertig!

(Originalrezept)




Zutaten für 12 Stück:
125g Mini-Mozzarella
16 Kirschtomaten
8 Scheiben Schinken
½ Bund Basilikum
Die Mozzarellakugeln abtropfen. Die Tomaten und den Basilikum abspülen. Den Schinken in der Mitte halbieren. Eine Mozzarellakugeln nehmen und in den Schinken wickeln. Danach auf den Spieß stecken. Ein Basilikumblatt ebenfalls aufspießen.

Danach mit der anderen Hälfte des Schinkens eine Tomate einwickeln und ebenfalls auf den Spieß stecken. Diesen Vorgang noch einmal wiederholen und dann den nächsten Spieß nehmen.

Die Spieße sind auf dem Grill nach 4 Minuten fertig.

(Originalrezept)




Die Spieße waren eindeutig unser Favorit! Die waren wirklich soo lecker und ich frage mich, wieso ich da noch nicht früher drauf gekommen bin. Falls ihr noch mehr Inspiration braucht, schaut auch mal bei Springlane. Die haben mit vielen tollen Bloggern super Rezepte zusammengestellt! Auch toll sind diese Gerichte auf Gelbe Seiten. Da gibts tolle Alternativen zum Fleisch auf dem Grill. :)

Mini-Kugelgrill: Spuersinn24*

Liebe Grüße
Laura

*Das Produkt wurde mir für diesen Post zur Verfügung gestellt.

Tags: , ,

5 COMMENTS

FacebookTwitterPinterestEmail







Aug
23
2015

{Beauty 1×1} Alles über Gesichtsmasken mit der Incredible Facemask


Vor einiger Zeit hatte ich damit angefangen, euch etwas über Beautytipps und Lifehacks zu schreiben. Damals hatten sich einige eine Fortsetzung gewünscht, aber ich habe das ganze leider irgendwie ganz schön schleifen lassen. Da ich es aber gern wieder aufgreifen würde, habe ich es jetzt in einer etwas anderen Form zurück geholt und beginne mit meinen ersten Thema “Gesichtsmasken”. Dafür habe ich als Beispielmaske die Incredible Facemask verwendet und werde euch heute in diesem Post alles über Vor- und Nachbereitung, Anwendung und nützlichen Tipps erzählen.



Gesichtsmasken sind super beliebt, da sie nicht nur reinigen und das Gesicht pflegen. Sie geben uns Wirkstoffe, die wir brauchen und verfeiern das Hautbild. Man sieht damit dauerhaft frischer und gesünder im Gesicht aus. Es gibt ja tausend verschiedene Masken für jeden möglichen Hauttyp. Deshalb solltet ihr am Besten recherchieren, was die einzelnen Masken bewirken und für welche Haut sie geeignet sind. Die Incredible Facemask verspricht z.B. Mitesser, Öle und Hautschuppen zu entfernen und Akne vorzubeugen. Diese Maske wäre also vor allem für Leute mit leicht unreiner Haut etwas. Es gibt auch andere Masken, die dich einfach frischer aussehen lassen und du dich entspannter fühlst.

Man kann Gesichtsmasken entweder kaufen oder selber machen. Doch bei allen ist die Vorbereitung sehr wichtig, damit beim Auftragen später nichts schief geht. Deshalb erkläre ich euch jetzt, worauf ihr bei der Vorbereitung achten solltet..



Nicht nur das Gesicht, sondern auch die Hände sollten vor dem Auftragen der Maske gründlich gereinigt werden. Ihr fasst euch höchstwahrscheinlich, ob aus Absicht oder nur reflexartig, aufs Gesicht. Da wäre es schade, wenn ihr die Bakterien, die ihr vom Gesicht abgewachsen habt, durch die Hände wieder auf die Haut im Gesicht verteilt.

Grundsätzlich ist es von Vorteil, ein sanftes Peeling auf die Haut aufzutragen und damit Schweiß, Makeup-Rückstände und andere kleine Unreinheiten zu entfernen. So kann die Haut die Wirkstoffe der Maske besser aufnehmen.

Danach noch die Haare mit einem Haarreifen aus dem Gesicht nehmen, damit sie sich später nicht mit der Maske verkleben. Nun könnt ihr auch nochmal das Gesicht mit warmen Wasser abwaschen, damit sich die Poren öffnen und ihr später ein optimales Ergebnis habt.



Nun kommen wir zur Anwendung. Hierfür ist es von Vorteil wenn ihr einen kleinen Kosmetikpinsel oder Spatel zum Auftragen verwendet. Bei der Incredible Facemask ist dieser Pinsel beispielsweise schon dabei.

Ihr fangt von der Mitte aus an und arbeitet euch dann nach außen. Dabei sollten unbedingt Mund- und Augenpartien ausgespart werden! Achtet ebenfalls darauf, dass ihr die Maske nicht auf die Augenbrauen oder am Haaransatz verteilt, da es sonst beim Abziehen schmerzhaft werden könnte.

Jede Maske muss unterschiedlich lang einwirken. Schaut dabei unbedingt auf die Anleitung auf der Verpackung oder informiert euch genau bei selbstgemachten Masken. Die Incredible Facemask muss beispielweise 30-45 Mintuten einwirken. Erst dann ist wirklich alles komplett getrocknet und kann wieder abgezogen werden.

Noch ein kleiner Tipp: Um die Wirkung zu verstärken, ist Wärme hier euer Freund. Also könnt ihr auch einfach vorsichtig ein Handtuch (am besten ein altes, das auch etwas schmutzig werden kann) auf euer Gesucht legen und dann natürlich entspannen. Masken sind dazu da, dass du mal einfach eine gewisse Zeit nichts tust.



Wenn die Maske eingewirkt ist, muss sie jetzt natürlich wieder ab. Dabei ist es abhängig, welche Maske ihr gewählt habt. Eine cremige Maske, deren Konsistenz die ganze Zeit über weich bleibt, kann mit einem Kosmetiktuch oder einem warmen Waschlappen nach der Einwirkzeit wieder entfernen. Es gibt aber auch Masken, wie auch meine Beispielmaske, die komplett trocknen müssen und danach abgezogen werden. Hier müsst ihr also ganz vorsichtig an einer Ecke versuchen, die Maske vom Gesicht zu lösen. Die Incredible Facemask hat beispielsweise beim ersten Mal wirklich sehr weh getan. Deshalb seit da etwas vorsichtig. Danach haben sich dort auch leichte Rötungen gebildet, die aber nach ca. 30 Minuten verschwunden waren. Maskenreste können dann noch mit einem Schwamm oder lauwarmen Wasser entfernt werden.

Danach solltet ihr für eurer Gesicht eine Gesichtscreme verwenden. Durch das Wasser wird dem Gesicht Feuchtigkeit entzogen, die die Haut aber nach einer Maske ganz besonders braucht. Deshalb ist da eine Feuchtigkeitscreme optimal.

Meistens wird eine Anwendung von 1-2x die Woche empfohlen. Es ist aber auch gut, sie einfach mal ab und zu zu benutzen, um eurer Haut etwas gutes zu tun.



Und nun mein Fazit zur Incredible Facemask? Es hält auf jeden Fall, was es verspricht und hat bei mir sehr viel von meinen Unreinheiten entfernt. Die erste Anwendung war allerdings unglaublich schmerzhaft. Besonders auf den Wangen unter den Augen. Danach war auch meine Haut etwas gereizt. Bei den nächsten Behandlungen ging es dann zum Glück besser und tat nicht mehr so sehr weh. Die Haut war jedoch nach der Behandlung wirklich sehr weich und hat sogar viele kleine Härchen (die sich Frauen ja auch manchmal entfernen lassen) mit rausgezogen. Nach einem etwas längerem Test sind vor allem meine Pickelchen am Kinn verschwunden, mit denen ich eine Zeit lang zu kämpfen hatte. Ein großer Pluspunkt ist, dass die Maske nicht an Tieren getestet wurde!

Wenn ihr auch Incredible Facemask*, habe ich hier einen 30% Rabattgutschein, den ihr einfach bei eurer Bestellung angeben könnt: laurafacemask30.

Und was ist mit euch? Habt ihr eine Lieblingsmaske, die ihr super gerne benutzt?

Liebe Grüße
Laura

* Das Produkt wurde mir für diesen Post zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt natürlich meine eigene.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger... Tags: , , ,

3 COMMENTS

FacebookTwitterPinterestEmail